Unsere AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Cold-Nose-Huskies

1. Buchung

Buchungsanfragen können telefonisch oder per E-Mail gestellt werden.
Erst mit der Anerkennung unserer AGB und der erbrachten Leistung der Anzahlung für die Reise wird die Buchung gültig. Eine verbindliche Buchung wird dem Reisenden schriftlich per E-Mail von Cold-Nose-Huskies bestätigt. Eine möglichst frühzeitige Anmeldung ist von Vorteil, da die Teilnehmerzahl auf allen Touren beschränkt ist.

2. Zahlung des Reisepreises

2.1. Preis
Der zu bezahlende Preis ergibt sich aus unserem Angebot im Internet (www.cold-nose-huskies.se) oder der speziell ausgearbeiteten Offerte für den Kunden. Falls nicht anders erwähnt, verstehen sich alle Preise in SEK pro Person.

2.2. Anzahlung und Restzahlung
Nach Eingang der Anmeldung erhält der Kunde eine Anzahlungsrechnung, welche zugleich als Buchungsbestätigung gilt. Die Anzahlung beträgt 25 % der Gesamtrechnung, zahlbar innerhalb von 10 Tagen. Der Restbetrag ist spätestens 30 Tage vor Reiseantritt per Banküberweisung an Cold-Nose-Huskies zu leisten. Nicht rechtzeitige Bezahlung der Anzahlung oder Restzahlung berechtigt Cold-Nose-Huskies, die Leistung zu verweigern.

2.3. Kurzfristige Buchung
Bei kurzfristigen Buchungen (60 oder weniger Tage vor Abreise) ist der gesamte Reisepreis nach Erhalt der Reisebestätigung sofort fällig.

3. Preisänderungen

In folgenden Ausnahmefällen ist es möglich, dass Cold-Nose-Huskies die veröffentlichten Preise im Internet (www.cold-nose-huskies.se) erhöhen muss:

  • Erhöhung der Transportkosten
  • neu eingeführte staatliche Abgaben oder Gebühren
  • staatlich verfügte Preiserhöhungen (z.B. Mehrwertsteuer)
  • Wechselkursänderungen

Cold-Nose-Huskies wird die Preiserhöhungen infolge der oben erwähnten Gründe spätestens 21 Tage vor Reisebeginn bekannt geben. Beträgt die Preiserhöhung mehr als 10% des ausgeschriebenen Preises, hat der Kunde das Recht, innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der entsprechenden Mitteilung kostenlos vom Vertrag zurückzutreten.

4. Annullierungsbedingungen

4.1. Annullierung durch den Kunden
Eine Annullierung muss schriftlich und eingeschrieben erfolgen. Bis 90 Tage vor Reisebeginn beträgt die Annullierungsgebühr 25% des ausgeschriebenen Preises. Bei kurzfristigeren Annullierungen gelten folgende Gebühren in Prozent des Pauschalpreises:

  • 89-60 Tage vor Reisebeginn      60%
  • 59-30 Tage vor Reisebeginn      80%
  • 29-00 Tage vor Reisebeginn    100%

Als Stichtag gilt jeweils das Eingangsdatum der schriftlichen Annullierung. Fällt das Eintreffen der Annullierung auf einem Samstag, Sonn- oder Feiertag, ist der nächste Arbeitstag massgebend.

4.2. Annullierung durch Cold-Nose-Huskies
Es steht im Ermessen von Cold-Nose-Huskies, Reisen infolge ungenügender Beteiligung, Streiks, Unruhen, höherer Gewalt, Witterungsverhältnissen, Gefährdung der Sicherheit der Teilnehmenden oder Widerrufen der Bewilligungen von Regierungsstellen nicht durchzuführen. In diesem Falle wird dem Kunden der einbezahlte Betrag vollumfänglich zurückerstattet. Ein weiterer Anspruch gegenüber Cold-Nose-Huskies besteht nicht.

4.3. vorzeitige Rückreise
Sollte ein Kunde aus eigenem Verschulden die  Reise frühzeitig abbrechen, erfolgt keine Rückerstattung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen. Die Reiseleitung ist berechtigt, Reiseteilnehmer, die sich nicht an die aus Sicherheits- und Umweltschutzgründen erforderlichen Verhaltensregeln halten, von der Weiterreise auszuschliessen.

5. Vertragliche Leistungen / Leistungsänderungen

Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen im Internetangebot der jeweiligen Touren von Cold-Nose-Huskies (www.cold-nose-huskies.se). Cold-Nose-Huskies behält sich auch im Interesse des Kunden vor, Programme oder einzelne vereinbarte Leistungen zu ändern, wenn unvorhergesehene Umstände es erfordern. Insbesondere haftet Cold-Nose-Huskies nicht für Änderungen im Reiseprogramm, die auf höhere Gewalt, behördliche Massnahmen, Streiks, Witterungsverhältnisse oder Verspätung von Dritten, für die Cold-Nose-Huskies nicht einzustehen hat, zurückzuführen sind. Cold-Nose-Huskies bemüht sich jedoch, gleichwertige Ersatzleistungen zu erbringen.

6. Versicherungen

In den Reiseangeboten von Cold-Nose-Huskies sind keinerlei Versicherungen eingeschlossen. Wir bitten den Kunden, zu überprüfen, ob er bereits über genügend Annullierungs-, Rückreise-, Kranken-, Unfall- oder sonstige Versicherungen verfügt. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung bei Buchung der Reise.

7. Haftungsausschluss

Cold-Nose-Huskies weist ausdrücklich darauf hin, dass jeder Kunde bei den Hundeschlitten-, Kanu- und Wandertouren auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko teilnimmt. Cold-Nose-Huskies haftet dem Kunden gegenüber nicht, wenn die Nichterfüllung oder die nicht gehörige Erfüllung des Vertrages zurückführen ist:

  • auf Versäumnisse des Kunden
  • auf unvorhersehbare oder nicht abwendbare Versäumnisse eines Dritten, der an der Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen nicht beteiligt ist
  • auf höhere Gewalt oder auf ein Ereignis, welches Cold-Nose-Huskies oder ein Dienstleistungsträger trotz aller gebotenen Sorgfalt nicht vorhersehen oder abwenden konnte
  • auf schlechte Wetter- und Schneeverhältnisse und hohe Temperaturen im Winter, welche die Sicherheit von Mensch und Tier gefährden

Cold-Nose-Huskies haftet somit nicht für Änderungen im Reiseprogramm, die auf Streiks, Unruhen, Witterungsverhältnisse, behördliche Massnahmen, Verspätung von Dritten usw. zurückführen sind. Für Programmänderungen infolge Flugplanänderungen wird keine Haftung übernommen.
Cold-Nose-Huskies übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken des Teilnehmers im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung. Der Teilnehmer muss den Guide vor Tourbeginn über eventuelle gesundheitliche Probleme und spezielle Essensgewohnheiten/Unverträglichkeiten rechtzeitig informieren.
Cold-Nose-Huskies haftet nicht für selbstverursachte Unfälle, Verluste oder sonstige Schäden während der Veranstaltung und übernimmt keinerlei Haftung für eventuelles Fehlverhalten einzelner Tourteilnehmer.
Cold-Nose-Huskies darf eine Tour abbrechen, wenn der Tourteilnehmer sich den Anweisungen des Guides widersetzt oder die notwendige körperliche Kondition des Teilnehmers für die entsprechende Tour nicht ausreichen sollte.
Cold-Nose-Huskies ist von jeglicher Haftung ausgeschlossen. Davon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz oder grobes Verschulden.

Der Haftungsausschluss wurde vor Buchung vom Teilnehmer gelesen und anerkannt.